Employer Branding – so finden attraktive Arbeitgeber gutes Personal

Employer Branding lautet das Gebot der Stunde. Früher konnten sich Arbeitgebende oft die besten Mitarbeitenden aus einer Fülle an Bewerbungen herauspicken. Heute hat sich die Entscheidungsgewalt zugunsten der Bewerberinnen und Bewerber gekehrt. Die Suche nach qualifiziertem Personal ist dabei nicht nur im Gastrogewerbe sowie im Gesundheits- und Sozialwesen brandaktuell. Auch in der IT oder im Baugewerbe herrscht akuter Fachkräftemangel.

Nur mit einem gut durchdachten Employer Branding schafft es ein Unternehmen heute, seine eigenen Mehrwerte erfolgreich im Recruiting zu vermarkten und sich als attraktive Arbeitgeberin zu positionieren. Eine starke Arbeitgebermarke hat aber nicht nur einen positiven Einfluss auf potenzielle neue Mitarbeitende, sondern motiviert auch die bereits im Unternehmen angestellten Arbeitskräfte.

Employer Branding versus Corporate Branding

Der Prozess des Employer Branding kann mit dem Markenbildungs-Prozess aus dem Marketing verglichen werden. Nur wird im Personalmarketing nicht um Produkte oder Dienstleistungen geworben, sondern um potenzielle Mitarbeitende. Und diese haben im besten Fall das Unternehmen bereits vor der aktiven Stellensuche im Hinterkopf. Doch wie?

Von der Strategie zur Umsetzung

Für die Entwicklung einer starken Arbeitgebermarke braucht es eine langfristige Employer-Branding-Strategie. Diese beinhaltet unter anderem die Definition des Ziels, der anvisierten Zielgruppe und Personas, der Marktsituation sowie der zu vermittelnden Werte und Botschaften. Anhand von Employer Value Propositions wird anschliessend das Fundament für diese Botschaften gelegt. Welche Employee Benefits bietet das Unternehmen? Welche können zusätzlich entwickelt werden?

Ein Kommunikations-Workshop mit Rocket hilft Ihnen, die zentralen Botschaften zu eruieren, Personas zu definieren und konkrete Massnahmen abzuleiten, wie die Arbeitgebermarke erfolgreich bei den potenziellen Mitarbeitenden platziert werden kann.

Employee Relationship Marketing – mit Fokus auf die Rekrutierung

Natürliche Abgänge durch Pensionierung oder Umorientierung gibt es immer. Um unbesetzte Stellen zu besetzen und auch künftig über genügend Mitarbeitende zu verfügen, müssen laufend neue Mitarbeitende rekrutiert werden. Neben der Mitarbeitendengewinnung (Recruiting), dürfen aber die anderen beiden Bereiche des Employee Relationship Marketings nicht vergessen gehen:

Die Mitarbeitendenpflege (Retention) ist ein wichtiger Grundpfeiler für nachhaltiges Employer Branding. Zufriedene und langjährige Mitarbeitende helfen, Akquisitionsinvestitionen tief zu halten und dienen als Beeinflusser:innen bzw. Mittler zur Mitarbeitendengewinnung. So müssen nicht ständig neue Rekrutierungs-Kampagnen geschaltet werden.

Ehemalige Mitarbeitende können als Rückkehrer:innen oftmals schnell wieder im Betrieb Fuss fassen und schätzen die Vorzüge des neuen alten Arbeitgebenden. Zur Mitarbeitendenrückgewinnung (Recovery) gehören auch Wiedereinsteiger:innen, die etwa nach einer Familienpause oder längeren Reise zur Verfügung stehen.

Employee Journey

Die Employee Journey zeigt den Weg vom potenziellen Mitarbeitenden zu einer festangestellten Person und definiert die dazu benötigten Kommunikations-Instrumente. In einem ersten Schritt muss auf die offene Stelle aufmerksam gemacht werden. Anschliessend müssen der interessierten Person die nötigen Job-Informationen geliefert werden. Im dritten Schritt erfolgen die Bewerbung und idealerweise die Anstellung der Person. Im wichtigen und letzten Schritt empfehlen gewonnene Mitarbeitende den Arbeitgeber weiter und bringen so die Employee Journey für die nächsten potenziellen Mitarbeitenden ins Rollen.

Die Career Website

Eine eigenständige Career-Website legt den Grundstein für die Employee Journey und fungiert als Hub für jegliche Kommunikationsmassnahmen. Weitere Vorteile einer Career-Website sind:

  • Attraktive Darstellung von gelebten Werten & Employee Benefits
  • Testimonials von bestehenden Mitarbeitenden als Inspiration
  • Einfacher Bewerbungsprozess ohne grosse Hürden
  • Offene Stellen kostenlos auf Google-Jobs anzeigen lassen (durch richtige Implementierung)
  • Junges, frisches Design, das sich von der Hauptseite etwas abheben darf
  • Schnelle Zugänglichkeit von Informationen

Nebst der Erstellung einer Career-Website gibt es noch weitere (ergänzende) Instrumente für die Umsetzung einer erfolgreichen Employer-Branding-Strategie. Beispielsweise die Produktion eines Imagevideos, wie Rocket dies u.a. bei der Livit AG umgesetzt hat. Oder die konkrete Planung von Employer-Kampagnen wie z.B. für Viva Luzern.

Interesse geweckt?

Profitieren Sie von unserer Erfahrung im Employer Branding. In unserem Workshop erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen eine Employer-Branding-Strategie und planen treffsichere Kommunikationsmassnahmen, um die erarbeitete Strategie erfolgreich umzusetzen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme: Mathias Schürmann, mschuermann@rocket.ch, +41 41 500 10 11